Klinkermuster giebel

Die meisten der erhaltenen “Dutch Colonial” Häuser in New York folgen in der Tat nicht niederländischen Architekturpraktiken, aber es gibt sieben im Albany County, die das tun. Die Häuser haben einen Holzrahmen mit Ziegelwänden als dekorative Schale. Sie haben jeweils zwei Brüstungsgiebel mit “Mausverzahnung” ornamentale Mauerwerk umrandet. [32] Alle niederländischen Backsteingebäude verwendeten Eisenwandanker, die über mehrere Ziegel verteilt waren, um die Ziegelschale an den Holzrahmen des Hauses zu binden. Manchmal gibt der Anker das Baudatum an. Das Mauerwerk der Häuser beinhaltete verschiedene Designs, einschließlich Speerformen und eine Form wie ein Fleur-de-lis. [33] Glossar:Bargeboard Eine flache oder verzierte Platte, die entlang der projizierten Kante eines Giebeldaches befestigt ist. Es kann geschnitzt, eingeschnitten, gescrollt oder aufwendig gekuschelt werden. Verwendet auf Kunst- und Handwerkshäuser und Bungalows, die von der Gotik, Chalet und Tudor Geprägt sind. Bremse Der allgemeine Begriff für eine diskrete Projektion, die strukturelle oder visuelle Unterstützung unter einem Dachgesims, Balkon, etc.

bietet. Corbel Eine Stein- oder Ziegelhalterung, die ein Gesims, Bogen, etc. unterstützt. Auch eine Mauerwerk Projektion, die heraustritt, in der Tiefe zu erhöhen, um ein überhängendes Element oben zu unterstützen, wie in korbellierten Ziegeln. Fancy butt Beschreibt ornamentale Schnitte an den sichtbaren Enden von Holzschindeln, wie runden, Fischskala, Diamant, Pfeil, achteckig und gecovet. Faszienbrett Buchstäblich die Gesichtsplatte einer Baugruppe, oft bedeutet die Trimmung, die den Sparren bedeckt endet in einem Dach. Eine Faszie kann auch ein horizontales Band wie in einem architrave sein. Giebel Die Stirnwand unter dem Hang eines Daches. Mit dem gemeinsamen flachen Dach ist der Giebel dreieckig.

Fachwerk Ursprünglich Holzgerüst mit Mauerwerk (wie Ziegel) oder Gips (wie Stuck) gefüllt. In den USA bezieht es sich in der Regel auf eine faux Behandlung von Brettern, die dekorativ über der Fassade verwendet werden, beliebt in Queen Anne, Englisch und Tudor Revival und Arts and Crafts Häusern. Kniestütze Eine diagonale Stütze zwischen vertikalen und horizontalen Elementen oder eine Halterung, die eine diagonale Stütze zum Versteifen der Baugruppe enthält. Pfosten Ein strukturelles Teilelement zwischen Fenstern oder verglasten Einheiten. Muntin Eine Glasverglasung aus Holz (oder Metall oder Kunststoff), die einzelne Glasscheiben trennt. Ein sekundäres Framing-Mitglied, das oft mit dem Wort “Pfosten” verwechselt wird. Oculus Ein rundes (“Auge”) Fenster. Giebel Die (in der Regel dreieckige) Baugruppe bildet sich an einem Giebelende. Ein Giebel kann einen Portikus überwinden oder über eine Tür oder ein Fenster verwendet werden. Die Enden der dachtragenden Sparren sind manchmal dekorativ geschnitten und in Kunsthandwerkshäusern sichtbar. Bezieht sich auch auf dekorative, falsche Sparrenenden. Soffit Die sichtbare Unterseite von Bauelementen wie Treppen, Gesimse, Bögen, Balken oder Traufen.

Der Begriff bezieht sich in der Regel auf die flache Unterseite am Rand des Daches. Vergeboard Ein Synonym für Bargeboard, oft als archaisch. Ausgezeichnetes Muster, das leicht zu verstehen ist. Mein Mann liebt es ? Dies ist bei weitem das beste Boxermuster, das ich bisher verwendet habe. Tolle Passform und einfach zu machen! Dieser bescheidene Bungalow im Inglewood Craftsman-Stil wurde 1932 – den Tiefen der Großen Depression – für 3.600 US-Dollar erbaut. Es wurde auf einem Betonfundament mit pargierten Reliefmustern gebaut, um Stein zu ähneln, mit Klinkerziegeln verkleidet und mit Zedernholz schindelt. Ludger (Louis) Trudel, Edmontons “Buffalo King”, zahlte die 9.000 Dollar Kosten für den Bau seines Klinker-Backsteinhauses 1928/29 mit Erlösen aus dem Verkauf von Büffelmänteln an die RCMP. Er beauftragte den renommierten Alberta-Architekten Richard Palin Blakey mit der Planung und all die Jahre später begeistert der Bungalow mit seinen eleganten Linien, seinem durchdachten Layout und seiner feinen Handwerkskunst.

Heute ist das Haus das einzige Backsteingebäude auf seinem Block und ist eines von sechs Klinker-Backstein-Immobilien im Inglewood-Viertel. “Es ist ein schönes Beispiel für einen bescheidenen Klinker-Backsteinbungalow von einfachem, effizientem Stil, der in den späten 1920er bis Mitte der 1930er Jahre entwickelt wurde”, heißt es in einem Bericht der Denkmalplanung der Stadt.

No tags for this post.

Published by kimberly

I am Kimberly Reynolds and the author of Fundraising Success, first published in 2002. I've been writing about fundraising ideas for schools. churches and youth sports groups since 1999. You can find the latest version of Fundraising Success on Amazon.com. I also have some free reports about getting publicity for your next fundraiser event and how to recruit more volunteers available for you to download at http://www.scribd.com/fundraiserhelp